04.06.2020 11:53 |

39 Verletzte

Chinese ging mit Messer auf Dutzende Schüler los

Eine unfassbare Bluttat hat sich am Donnerstagmorgen in einer Volksschule im Süden Chinas zugetragen. Zu Schulbeginn stürmte ein mit einem Messer bewaffneter Mann die Bildungseinrichtung und verletzte Dutzende Kinder und zwei Lehrer. Der 50-jährige Angreifer wurde festgenommen, teilten die Behörden mit.

Wie die Zeitung „South China Morning Post“ berichtete, wurden 37 Kinder in der Schule in Wangfu verletzt, keines davon lebensbedrohlich. Die beiden erwachsenen Opfer trugen schwere Verletzungen bei dem Angriff in der Region Guangxi davon. Sie seien jedoch nicht in Lebensgefahr. Acht Notarztwagen rückten zum Ort des Verbrechens an, um die Opfer zu versorgen.

Angegriffene Schüler sind etwa sechs Jahre alt
Der Täter sei als Wachmann tätig gewesen. Er werde nun von der Exekutive einvernommen, so „South China Morning Post“. Bei den verletzten Kindern soll es sich um Schüler einer Vorschulklasse im Alter von etwa sechs Jahren handeln.

Die Schulen in der Region waren erst im Mai wieder geöffnet worden, nachdem sie wegen der Corona-Pandemie monatelang geschlossen waren. In China gab es in den vergangen Jahren immer wieder Angriffe in Schulen, was die Behörden zur Verstärkung der Sicherheitsmaßnahmen bewegte.

Angriffe in chinesischen Schulen keine Seltenheit
Im November kletterte ein Mann über eine Kindergartenmauer im Südwesten der Provinz Yunnan und besprühte Menschen mit einer ätzenden Flüssigkeit. 51 Menschen wurden verletzt, die meisten davon Kinder. Im vergangenen September starben acht Schulkinder bei einem „schulbezogenen Kriminalfall“ in der zentralen Provinz Hubei. Im April 2018 tötete ein Mann neun Schüler auf deren Heimweg von der Schule. Es handelte sich um einen der tödlichsten Messerangriffe der vergangenen Jahre in der Volksrepublik.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.