03.06.2020 13:31 |

Aktuelle Corona-Lage

Österreichweit zwölf Neuinfektionen registriert

Zwölf Neuinfektionen mit dem Coronavirus sind im 24-Stunden-Vergleich österreichweit registriert worden. Einmal mehr betrafen die meisten davon Wien, hier wurden zehn Neuinfizierte gemeldet. Je einen weiteren Fall gab es in Niederösterreich sowie in Kärnten. 87 Patienten müssen aktuell im Spital aufgrund einer Covid-19-Erkrankung behandelt werden.

Waren es am Dienstag noch 26 Neuinfektionen gewesen, wurden am Mittwoch seitens des Innenministeriums (Stand 9.30 Uhr) landesweit zwölf Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. In sechs Bundesländern - dem Burgenland, Oberösterreich, Salzburg, der Steiermark, Tirol und Vorarlberg - gab es keinen neuen Coronavirus-Fall.

Aktiv erkrankt sind aktuell noch 429 Menschen, 15.672 sind mittlerweile wieder genesen und gelten als gesund. Bislang gab es österreichweit 16.771 Tests, die positiv auf das Coronavirus ausfielen.

Aktuell müssen noch 87 Menschen im Krankenhaus behandelt werden, am Dienstag waren es noch 88 gewesen. Die Zahl der Intensivpatienten sank im 24-Stunden-Vergleich erneut. 21 Patienten werden derzeit intensivmedizinisch behandelt, am Vortag waren es noch fünf Menschen mehr gewesen.

Ein weiteres Todesopfer musste jedoch verzeichnet werden. Insgesamt starben bislang 670 Menschen an den Folgen einer Coronavirus-Infektion.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.