Wiener Staatsoper

Konzerte mit Einzel-Sitzplätzen im Parkett starten

Das Programm für seine erste Saison hat der künftige Staatsoperndirektor Bogdan Roscic bereits Ende April präsentiert, nun folgt ein Ausblick auf die unmittelbare Zukunft, in der Schritt für Schritt die Normalität zurückkommt. Durch die jüngsten Lockerungen im Veranstaltungsbereich sind bis Ende Juni 15 Konzerte für maximal 100 Besucher in der Wiener Oper möglich.

Schon bald öffnet die Oper wieder ihre Pforten für Besucher in limitierter Anzahl. Alle Konzerte werden aber weiterhin auch als Livestream auf www.staatsoperlive.com kostenlos übertragen. City4U berichtete bereits über die Streams der Oper. Auf dem Programm stehen eine Reihe von klavierbegleiteten Lieder-und Arienabenden im Großen Haus vor dem Eisernen Vorhang, die von Ensemblemitgliedern des Hauses sowie von Gastsolistinnen und -solisten gestaltet werden. Auch ein Termin der Reihe „Kammermusik der Wiener Philharmoniker“ wird nun am 10. Juni nachgeholt.

Den Auftakt macht am kommenden Montag, den 8. Juni, ein Liederabend von Günther Groissböck, weitere Liederabende gestalten Tomasz Konieczny am 11. Juni, Camilla Nylund am 15. Juni, Michael Schade am 18. Juni, Juan Diego Florez am 20. Juni und Krassimira Stoyanova am 25. Juni. Am 9. Juni steht ein Ensemblekonzert mit Werken von Mozart auf dem Programm, es folgen unter anderem Werke des Belcanto am 12. Juni sowie Konzerte aus dem französischen, deutschen und slawischen Repertoire. Am 24. Juni gibt man Werke von Puccini und des Verismo. Den Abschluss bildet am 27. Juni schließlich ein Galakonzert des jungen Ensembles mit Solisten und Orchester der Wiener Staatsoper. Dabei treten laut Ankündigung „all jene Sänger auf, die in der Direktion von Dominique Meyer eine besondere Rolle spielten und, zumindest zeitweise, im Ensemble waren: eine Art musikalischer Rückblick“.

Einzel-Sitzplätze und Handdesinfektion

Tickets für Konzerte der Ensemblemitglieder sowie Kammermusik kosten 36 Euro, Karten für die Liederabende und das Galakonzert werden für 100 Euro aufgelegt. Aus Sicherheitsgründen werden ausschließlich Einzel-Sitzplätze im Parkett angeboten. Besucher sind aufgefordert, den entsprechenden Abstand einzuhalten, sich die Hände zu desinfizieren sowie bis zur Einnahme der Sitzplätze einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Das Programm sowie die Besetzungen werden auf www.wiener-staatsoper.at veröffentlicht. Der Kartenverkauf für alle Veranstaltungen beginnt am 4. Juni um acht Uhr in der Kassenhalle der Bundestheater sowie online.

Juni 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

 City4U
City4U
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.