Gründer-Experte Weisz:

„Der Kunde ist König und wird es auch bleiben“

„Viele Selbstständige sind nicht nur ins Wanken geraten, sondern haben massive Existenzprobleme“, sagt Gerold Weisz. In einem Blog-Beitrag für die Startrampe der Sparkasse OÖ blickte der Spezialist für Unternehmensgründung und Professor der FH OÖ kritisch auf den Ist-Zustand und die Zukunft der heimischen Firmen.

„Ein Virus war noch nie Teil eines Businessplans. Mit dem hat man nicht gerechnet, wird man aber in Zukunft müssen“, sagt Gerold Weisz, der eine erste Bilanz für die Unternehmerszene zog. Weisz über...

  • Innovation: „Österreichs Wirtschaft befand sich rein innovationstechnisch gesehen die letzten zehn Jahre in einem Dornröschenschlaf, während Ideen und Firmen wie Amazon und das digitale Business die Märkte erobert haben. In den letzten Monaten gab es eine Innovations- und Kreativitätsexplosion. Jetzt gilt es, den “Drive„ weiterzuverfolgen und nicht wieder in den alten Trott zurückzufallen. “
  • Hoffnung: „Es gibt sie, diese unerschütterlichen Optimisten, die wieder aufstehen wie der berühmte Phönix aus der Asche. Das Land braucht Menschen, die nun anpacken, Dinge verbessern und modernisieren wollen.“
  • Fokus: „Der Kunde wurde von beherrschenden Playern im Onlinehandel verwöhnt. Reklamationen, Rücksendungen und Informationen wurden beispielhaft umgesetzt. Dies gilt es, auch hierzulande zu verinnerlichen. Der Kunde ist König und wird es auch bleiben.“
  • Umdenken: „Legen wir das Kirchturmdenken ab. Die Konkurrenz spielt sich nicht mehr zwischen Wels und Linz oder Wien ab. Die Konkurrenz ist weltweit. Gehen wir Kooperationen ein, auch mit dem unmittelbaren Mitbewerb.“
Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.