Dritter Schlag

Wieder 226 Anzeigen für heimische Autotuner-Szene

Auto beschlagnahmen, Eintragung ins Vormerkregister, neuer Tatbestand Autorennen. Weil die Tuning-Szene in Oberösterreich sich nicht bremsen lässt, steigt Landesrat Günther Steinkellner aufs Gas. Zu Pfingsten gab’s in Wels nun den dritten Schlag gegen die Szene.

Beim angekündigten Tuner-Planquadrat hagelte es in Wels 226 Anzeigen und Mandate. Der schnellste Raser: Ein 22-Jähriger bretterte in der 60er-Zone mit Tempo 145 ins Radar. Dabei hatte er wegen Drogendelikten gar keinen Führerschein und der Wagen gehört seinem Cousin - der kriegt auch eine Anzeige.

Treffpunkt Tankstelle
Die Autoaufmotzer trafen sich an einer Tankstelle an der Osttangente und an einem Parkplatz entlang der Salzburger Straße in Wels, 230 Personen waren da. Und, nicht eingeladen: Dutzende Polizisten und Fachleute des Landes. Die ganze Nacht zum Pfingstsonntag wurde kontrolliert. Vor Ort kassierten die Beamten mit 33 Organstrafmandanten insgesamt 3600 Euro ein. 167 Schnellfahrer gerieten in drei Radarfallen und 147 Raser waren so schnell, dass sie angezeigt wurden.

46 Anzeigen wegen illegaler Umbauten
Dazu kommen weitere 46 Anzeigen, etwa wegen illegaler Umbauten. 16 Autos werden von den Fachleuten noch genauer begutachtet. Der Alkoholkonsum der Tuner hält sich aber in Grenzen, nur vier Lenker hatten zu viel „getankt“. Vor Ort gab aber jeweils nur ein Lenker Führerschein bzw. Kennzeichen ab.

Weitere Aktionen
Landesrat Steinkellner kündigt sofort weitere Schwerpunktkontrollen - in Asten und Wels hatten die Polizisten in den vergangenen Wochen schon auf Raser und Lärmmacher gewartet - an.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.