#HowAreYouReally

Auf Instagram: Challenge mit ernstem Hintergrund

Aufgrund der Corona-Krise befinden sich viele Menschen weltweit nach wie vor zu Hause und haben Freunde und Bekannte bereits seit Wochen nicht gesehen. Mögliche Folgen des Alleinseins sind oft Panikattacken, Ängste oder Sorgen. Aufgrund dessen wurde die #HowAreYouReally-Challenge auf Social Media lanciert. Dabei sprechen Menschen offen darüber, wie sie sich wirklich in der Quarantäne fühlen - ehrlich und ungeschönt.

Viele Menschen leiden unter psychischen Problemen, wie etwa Angstzuständen oder Panikattacken. Oft suggerieren soziale Medien durch die konstruierten Scheinwelten jedoch ein anderes Bild. Umso wichtiger ist es, dass gerade auf solchen Plattformen das Tabu-Thema angesprochen wird, um zu untermauern, dass im Leben nicht immer alles eitle Wonne ist. Unter dem Hashtag #HowAreYouReally posten User im Netz nun ihre Geschichten und erzählen, wie es ihnen vor allem in der Corona-Quarantäne ergeht.

Supermodel Kendall Jenner gehört zu den ersten prominenten Unterstützern der Aktion. „An manchen Tagen geht es mir gut, an anderen Tagen fühle ich mich sehr ängstlich“, erzählt sie auf ihren Instagram-Accout. Ihr Beweggrund für die offenen Worte: „Ich möchte den Menschen Hoffnung geben und sie wissen lassen, dass sie nicht alleine sind. Ich habe gute Tage und schlechte Tage“. Zugleich startet sie einen Aufruf: „Ich möchte, dass auch du mir sagst, wie es dir wirklich geht. Und dass du weißt, dass wir das gemeinsam durchstehen werden.“

Kendall Jenner nominierte als neue Teilnehmer für die Challenge unter anderem ihre Freunde Hailey Bieber und Justin Bieber. Diese nahmen die Challenge ebenso an.

Mai 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Jetzt anmelden und City4U-News kostenlos abonnieren!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.