Haftstrafe droht

Linzer überließ Bodypacker die Wohnung - angeklagt

Weil er einem Bodypacker Unterkunft gewährte, musste sich nun ein 32-Jähriger selbst wegen Suchtgifthandels in Linz vor Gericht verantworten. Ihm drohen bei Verurteilung ein bis 15 Jahre Haft!

Mitgehangen, mitgefangen, heißt es für den 32-jährigen Linzer mit Wurzeln in der Dominikanischen Republik. Er hatte einem Bodypacker, der 888 Gramm Kokain in seinem Körper von Spanien nach Österreich geschmuggelt hatte, seine Wohnung in Linz zur Verfügung gestellt, damit dieser die Drogen wieder los wird. Außerdem hat er Kontakte organisiert und gedolmetscht. Das wird ihm nun vom Gesetz als Beitragstäterschaft zum Drogenhandel ausgelegt und streng bestraft. Bis zu 15 Jahre lautet der Strafrahmen für das angeklagte Delikt. Vertagt.

Claudia Tröster, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 16. April 2021
Wetter Symbol