14.05.2020 12:56 |

Rasche Direkthilfe

Stipendien und Bildankauf für Kunstschaffende

Die derzeitigen Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie treffen den Kunst- und Kultursektor empfindlich. Vielen Einzelkünstlern fehlt die Grundlage für ihre Berufsausübung. Die Existenzsicherung ist auf Monate komplett entzogen. Die Stadt Salzburg hat reagiert und 100.000 Euro für ein Pilotmodell zu Arbeitsstipendien aufgebracht.

Die Hilfsinstrumente des Bundes sind für viele Einzelkünstler und Künstlerinnen zur Zeit nicht abrufbar. Die Stadt Salzburg schreibt deshalb für in Salzburg tätige freischaffende Künstler sowie Personen, die freiberuflich oder selbstständig in den Bereichen Bildung, Erwachsenenbildung oder Wissenschaft tätig sind ein Arbeitsstipendium aus. Das Stipendium ist auf einen Zeitraum von maximal drei Monate beschränkt, die Höhe der Geldleistung ist mit bis zu 1.000 Euro pro Monat limitiert. Bewerbungen sind ab sofort bis spätestens 15.6. möglich.

„Wir rechnen gerade in der jetzigen Situation mit vielen Einreichungen und haben dafür rund 100.000 Euro aus den unterschiedlichen Fachbereichen zur Verfügung“, erläutert Bürgermeister-Stellvertreter Bernhard Auinger. „Zudem haben wir ein eigenes Bildankaufprogramm speziell für Bildende Künstler aufgelegt, die wir nicht im Regen stehen lassen werden.“

Sondermittel für den Kunstankauf

Durch den gestoppten Ausstellungsbetrieb gab es über Wochen keine Möglichkeiten, Arbeiten und Werke zu präsentieren, zahlreiche Projekte wurden abgesagt. Die Kulturabteilung erhöhte daher in Abstimmung mit dem Bürgermeister-Stellvertreter die finanziellen Mittel für den Kunstankauf und startete eine eigene Ausschreibung. Die positive Bilanz: Es gab 76 Einreichungen, 55 Ankäufe davon konnten realisiert werden, das sind knapp 50.000 Euro, die direkt bei den Salzburger Künstlern ankommen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.