13.05.2020 06:00 |

Kritik vom Städtebund

Corona-Regeln: So gehen die Steirer heuer baden

Der steirische Städtebund kritisiert die geplanten Abstandsregeln für die Freibäder. In der Landeshauptstadt Graz wird es einen Kartenvorverkauf sowie Kontrollen bei den Schwimmbecken geben.

Trotz Corona dürfen die Freibäder im Sommer geöffnet werden - die Baderegeln müssen jedoch umgeschrieben werden. Ein Expertengremium hat dazu Empfehlungen erarbeitet. Für den Städtebund ein Schlag ins Wasser: Es sei „klar, dass sich ein Aufsperren unter diesen sehr strengen Vorgaben nicht rentieren wird“.

Vor allem die geforderten 20 Quadratmeter Liegefläche pro Person seien ein Problem, heißt es. Eine vierköpfige Familie würde demnach 80 Quadratmeter benötigen. Der Alternativvorschlag: eine Person pro zehn Quadratmeter - und, wenn bis dahin alles gut läuft, Ende Juni Lockerung auf fünf Quadratmeter.

Kritik gibt es auch an der geplanten Begrenzung in den Becken von einer Person pro sechs Quadratmeter. Das sollte man, so der Städtebund, der Eigenverantwortung der Badegäste überlassen, „denn es ist unmöglich, dass das Personal auf die Einhaltung achtet“. Ob das praxistauglich ist, ist jedoch eher fraglich.

300 statt 900 Gäste im Grazer „Margerl“
Im Grazer Margaretenbad laufen die Vorbereitungen nichtsdestotrotz auf Hochtouren. Es wird am 29. Mai öffnen, die anderen städtischen Bäder folgen Mitte Juni. Zuerst hieß es, dass man Eintrittskarten nur online kaufen wird können - um zu verhindern, dass die Leute vor dem Eingang Schlange stehen. Nur hatte man dabei auf ältere Menschen vergessen. Nun sollen auch telefonische Reservierungen möglich sein.

„Wir gehen von einem Meter Mindestabstand aus“, sagt ein Sprecher. Das würde bedeuten, dass 300 Badegäste ins Margaretenbad dürfen. Unter normalen Umständen ist dort Platz für 900. Auch der Zutritt zum Schwimmbecken soll kontrolliert werden - ob vom Bademeister oder einer eigenen Security, ist noch unklar.

Gibt es Saisonkarten?
Saisonkarten werden in Graz, wie in vielen anderen steirischen Bädern auch, keine verkauft - um sich Ärger zu ersparen, schließlich ist nicht sicher, ob man reinkommt. In Weiz soll‘s stark verbilligte geben.

Ernst Grabenwarter
Ernst Grabenwarter
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
9° / 16°
leichter Regen
9° / 15°
leichter Regen
8° / 17°
leichter Regen
10° / 12°
Regen
4° / 11°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.