12.05.2020 07:46 |

In Äquatorialguinea

Fünf Matrosen bei Piraten-Angriff entführt

In den Gewässern von Äquatorialguinea sind fünf Seeleute von Piraten als Geiseln genommen worden. Unter ihnen seien ein Bürger des westafrikanischen Landes sowie vier Ausländer, wie das Verteidigungsministerium von Äquatorialguinea am Montag mitteilte.

Nach Angaben der russischen Botschaft in Kamerun, die auch für Äquatorialguinea zuständig ist, sind unter den Entführten drei russische Matrosen.

Laut Verteidigungsministerium wurden die Seeleute bei Angriffen auf zwei Handelsschiffe am vergangenen Samstag als Geiseln genommen. Zwei Matrosen seien bei den Angriffen durch Schüsse verletzt und in ein Krankenhaus von Malabo, der Hauptstadt von Äquatorialguinea, gebracht worden. Nach Angaben der russischen Botschaft hatten die Piraten die zwei Schiffe in den Häfen von Malabo und Luba attackiert.

Bevorzugtes Operationsgebiet von Piraten
Die Seerouten vor der westafrikanischen Küste haben sich in den vergangenen Jahren zu einem bevorzugten Operationsgebiet von Piraten entwickelt. Im Golf von Guinea häuften sich Angriffe auf Schiffe, in Häfen sind sie allerdings selten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.