Mo, 16. Juli 2018

Nasse Fahrbahn

13.08.2010 13:42

Ins Schleudern geraten und über Böschung gestürzt

Ein 53-jähriger Autolenker aus Klagenfurt ist am Freitagvormittag in Landbrücken (Bezirk St. Veit) auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern geraten und über eine Böschung gestürzt. Das Fahrzeug überschlug sich dabei einmal und kam dann wieder auf den Rädern zum Stehen (Bild).

Der Lenker zog sich bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades zu und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Althofen mit der Bergeschere aus dem Unfallwrack geschnitten werden. Danach wurde er ins Klinikum am Wörthersee eingeliefert.

Glimpflicher kam die Lebensgefährtin des Klagenfurters davon, die am Beifahrersitz mitgefahren war: Sie wurde bei dem Crash nur leicht verletzt, zur Sicherheit aber trotzdem ins Klinikum gebracht.

53-Jährige überschlägt sich mit Pkw mehrmals
Am Donnerstagabend hatte eine 53-jährige Hausfrau aus Zandlach auf dem Weg von Napplach nach Kolbnitz (Bezirk Spittal) die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und war rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Die Frau versuchte noch, einen Unfall zu verhindern und lenkte das Fahrzeug abrupt auf die Straße zurück. Das Auto geriet dadurch jedoch ins Schleudern und überschlug sich daraufhin mehrmals. Die Lenkerin wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins Krankenhaus Spittal eingeliefert.

Bild: Freiwillige Feuerwehr Althofen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.