So, 23. September 2018

Ab Mitte August

13.08.2010 12:57

"Forschungsbims" fahren durch die Bundeshauptstadt

Ab Mitte August fahren "Forschungsbims" durch die Bundeshauptstadt. Speziell gestaltete Niederflurwagen der Wiener Linien sollen auf den Linien 1 und O auf das dritte Wiener Forschungsfest aufmerksam machen. Zusätzlich ist die "Forschungsbim auf" den Straßenbahnlinien 6, 67, 71 und D mit Bildschirmen ausgestattet, die über die Wiener Forschungslandschaft informieren. Die Aktion wurde am Freitag von Wiens Vizebürgermeisterin Renate Brauner (SP) präsentiert.

"Mit der 'Forschungsbim' wollen wir die Neugierde der Wienerinnen und Wiener auf das Forschungsfest und natürlich für Forschung im Allgemeinen und den Standort Wien im Speziellen wecken", so Brauner. Das dritte Wiener Forschungsfest findet heuer am 18. und 19. September auf der Kaiserwiese und im Riesenrad des Praters statt.

Im Forschungszelt werden rund 50 Wiener Forschungsprojekte unter dem Motto "Wien. Meine Stadt 2020" gezeigt. Die Gondeln des Riesenrades werden von über 40 Forschern in öffentliche Mini-Hörsäle verwandelt. In einem speziellen Programm können Kinder selbst in die Rolle von Forschern schlüpfen und die Produkte und Projekte von morgen entwickeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.