Mo, 20. August 2018

Anzeige bei der FIFA

13.08.2010 11:07

FC Santos: "Chelsea belagert unseren Spieler Neymar"

Der brasilianische Traditionsklub FC Santos hat das Werben des FC Chelsea um Jungstar Neymar als inakzeptabel bezeichnet und wird bei der FIFA Anzeige erstatten. "Wir haben das Angebot offiziell abgelehnt, aber der Klub belagert den Spieler weiter. Das entspricht nicht den ethischen Grundsätzen", sagte Klubpräsident Luis Alvaro Ribeiro.

Chelsea hatte 20 Millionen Euro für den 18 Jahre alten Neymar geboten, der am Mittwoch bei seinem Debüt für die brasilianische Nationalmannschaft gleich sein erstes Tor erzielte hatte. Santos verlangt nach eigenen Angaben mindestens 35 Millionen. Der Spieler selber hat dem Wechsel angeblich schon zugestimmt.


Neymar gilt als eines der größten Talente im internationalen Fußball. Sehr zum Ärger der brasilianischen Öffentlichkeit wurde der Stürmer von Carlos Dunga für die WM 2010 in Südafrika nicht berücksichtigt.

Chelsea schon einmal mit Transfersperre belegt
Im September des Vorjahres war Chelsea von der FIFA mit einer einjährigen Transfersperre belegt worden, weil die "Blues" den damals 16-jährigen Franzosen Gael Kakuta vom RC Lens zum Vertragsbruch ermuntert hatten. Der Internationale Sportgerichtshof in Lausanne hob die Sanktion im vergangenen Februar nach einer außergerichtlichen Einigung auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Drohung aus Hoffenheim
MEISTER! Nagelsmann sagt den Bayern den Kampf an
Fußball International
„Viel Luft nach oben“
Trotz 4:0: Letsch kritisiert Austria-Defensive
Fußball National
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix
krone.at-Sportstudio
Wundenlecken bei Rapid, Sexismus in Lazio-Kurve
Video Sport
Geldregen ante portas
Red Bull Salzburg verfolgt 100-Mio.-Euro Plan!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.