#PummelgegenHass

Auf Twitter: User posten Bilder gegen Bodyshaming

Im Gegensatz zu Instagram ist die Plattform Twitter normalerweise mehr für kurze Textnachrichten als für eine Vielzahl von Selfies bekannt. Aufgrund eines diskriminierenden Kommentars gegen eine Nutzerin posten nun jedoch immer mehr User unter dem Hashtag #PummelGegenHass Fotos von sich. Mittlerweile wurde die Solidaritätswelle zum neuesten Web-Trend.

Auf Twitter geht es normalerweise mehr um Politik und Tagesgeschehen, seit wenigen Tagen häufen sich jedoch Fotos von Oberkörpern, Oberarmen und Oberschenkeln, aber auch Ganzkörper-Aufnahmen mutiger XL-Twitterer im Netz. Der Grund ist ein ernster: Nach einer Hassattacke auf eine Nutzerin zeigen viele Menschen aus Solidarität und selbstbewusst ihren Körper, auch wenn sie für solche Fotos von anderen sonst bewertet oder gar beleidigt werden.

Mit der Solidaritätswelle wollen sie „Fat-Shaming“, der Stigmatisierung und Demütigung von Menschen mit Übergewicht, den Kampf ansagen.

Ins Leben gerufen wurde die Aktion von einer Freundin der beschimpften Userin. Sie veröffentlichte als erstes ein Foto von sich mit dem Hashtag #PummelgegenHass und postete darunter: „Ich. Bin. Dick. Und wenn DU Komplexe deswegen hast, sind das deine und du darfst sie behalten. Ich will sie nicht. Das bin ich. Und ich bin gut.“ Tausende User folgten daraufhin ihrem Beispiel.

Mai 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol