1,20 Meter Länge

Gigantische Katzen kämpfen um Weltrekord

Barivel aus Italien bringt es auf eine Körpergröße von 1,20 Meter. Damit ist er laut Guiness Buch der Rekorde der längste lebende Kater der Welt. Omar aus Australien erobert momentan gerade Instagram - und ist genauso groß! Ein Wettkampf der Giganten?

Unglaublich, aber wahr! Die aktuelle Auszeichnung als „Die größte Katze der Welt“ teilen sich momentan offenbar zwei Kater. Denn beide Maine-Coon-Tiere schaffen es auf eine Körperlänge von jeweils 1,2 Metern. Klar, dass sie auch entsprechend schwer sind. Omar bringt etwa satte 15 Kilo auf die Waage. Besitzerin Stephy Hirst muss sich ziemlich anstrengen, wenn sie ihn hochheben möchte. 

Der Katzenmama von Barivel wird es wohl ähnlich gehen. Auch er wurde 2016 als ein süßes, kleines Wollknäuel geboren und hat nun mittlerweile überdimensionale Ausmaße angenommen. Alleine die Schnurrbarthaare des Katers kommen auf eine Länge von zwölf Zentimetern.

Aufgrund ihrer üppigen Maße sind die beiden auch zu Stars im Web mutiert. Omar hat auf seinem Instagram-Account bereits mehr als 143.000 Follower, Barivel zumindest knapp 3.000 Follower. 

Übrigens: Tewie, ein grauer Tabby Maine Coon, hält den Rekord für die längste Hauskatze der Welt. Sein voller Name ist Mymains Stewart Gilligan und er war 123 cm lang. 

Mai 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.