Keramik-Hersteller:

Aus bringt Werk in Gmunden noch mehr zum Laufen

Geht eine Tür zu, geht eine andere auf! Weil im Laufen-Werk in Wilhelmsburg bei St. Pölten bald die Lichter ausgehen, gewinnt der Standort des Sanitärkeramik-Spezialisten in Gmunden noch an Bedeutung. Teile der Produktion aus Niederösterreich werden an den Traunsee übersiedelt, wo auch neue Jobs entstehen sollen.

Die Engelhofstraße in Gmunden: Hier ist bereits das Innovationszentrum des Sanitärkeramik-Herstellers Laufen zu Hause, in dem Alfred Mittermair als Forschungschef die Fäden zieht. Aufgrund der Schließung der Produktion in Wilhelmsburg bei St. Pölten wird das Werk am Traunsee in den nächsten Wochen noch größere Bedeutung erlangen.

Standort in Traunsee hat sich spezialisiert
Mit der Spezialisierung auf die patentierte Material-Innovation der SaphirKeramik steht Gmunden für neue Gestaltungsmöglichkeiten sowie Handwerkskunst und Qualität. Derzeit werden Stücke aus SaphirKeramik in Gmunden und in Wilhelmsburg hergestellt. Mit dem Aus für die Produktion in Niederösterreich, wo 128 Mitarbeiter ihre Jobs verlieren, werden die zuletzt dort gefertigten Mengen bis zum Sommer nach Gmunden übersiedelt.

Neue Jobs entstehen
„In Oberösterreich wird dann entsprechend mehr produziert als zuvor“, bestätigt Laufen-Österreich-Sprecherin Melanie Berger. Der Blick in die Zukunft? Derzeit sind in Gmunden 132 Mitarbeiter tätig. Laufen plant, die Belegschaft aufzustocken, von etwa 150 Beschäftigten ist die Rede. Derzeit werden in der Engelhofstraße bereits mehr als 100.000 Stück hergestellt, hier wird’s einen Zuwachs geben.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.