Fr, 21. September 2018

Pro Mühlkreisbahn

12.08.2010 18:24

Umweltanwalt fordert moderne Regionalverbindung

In die Diskussion über die Zukunft der Mühlkreisbahn hat sich nun auch Umweltanwalt Martin Donat eingeschaltet. Er hat gemeinsam mit mehreren Initiativen einen Forderungskatalog für den Erhalt der Lokalverbindung ausgearbeitet.

"Es gibt keinen Grund, warum die oberösterreichische Politik nicht im Herbst eine Entscheidung über die Zukunft der Mühlkreisbahn treffen kann. Alle nötigen Informationen liegen am Tisch. Wir haben diese jetzt zusammengetragen", erklärt Donat.

Der Umweltanwalt und die Initiativen "Plattform Zu(g)kunft Mühlkreisbahn", sowie die "Oö Plattform Klima, Energie und Verkehr" sprechen sich für eine modernisierte Regionalbahn von Linz über Rohrbach bis nach Aigen/Schlägl aus.

Für den Fortbestand der Bahn soll die Landespolitik die Regionalverbindung in eine eigene Landes-Infrastruktur-Gesellschaft übernehmen und weiter entwickeln. "Regionale Verkehrsfragen sollen Landesangelegenheiten werden. So entstehen Lösungen, wo Straße und Schiene miteinander existieren", erklärt Donat.

Anbindung bis zum Linzer Hauptbahnhof
Die Befürworter setzen sich außerdem für Normalspur-Gleise zum Betrieb der Eisenbahn ein. "Dabei ist mittelfristig eine Anbindung bis zum Linzer Hauptbahnhof wichtig", betont Thomas Engleder von "Zu(g)kunft Mühlkreisbahn". Mögliche Szenarien unter Berücksichtigung der Eisenbahnbrücke in Linz werden im Forderungskatalog dargestellt.

Termine zur Besprechung der einzelnen Punkte mit den Entscheidungsträgern gibt es noch nicht. Die Befürworter der Mühlkreisbahn hoffen aber auf ein "Aufwachen der Politik".

von Elisabeth Stephan, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.