Frischer Wind

Moderatorin mischt Musik-Szene mit ihren Talks auf

Die in der Schweiz geborene Rozalija Gregurek ist seit 1999 Wahlwienerin und gibt als Moderatorin ganz schön Gas. Die Corona-Krise ließ ihre Durchstarterpläne zwar zuerst durchkreuzt wirken, doch ergab sich durch digitale Wege nun eine große Chance. Jetzt macht sie mit ihren Talks die Musik-Szene unsicher. City4U bat sie zum Gespräch.

„Ich hatte dieses Jahr vor, wieder mehr zu moderieren. Dass es aber digital sein würde, hätte ich nicht gedacht. Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen“, lächelt die quirlige Powerfrau. Seit Ende März begrüßt Rozalija Gregurek zweimal wöchentlich Gäste aus unterschiedlichen Brachen zum Instagram Live-Chat auf ihrem Account. Unter dem Titel „Dare to be Different - der Talk“ spricht sie mit Persönlichkeiten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz, die ihre individuellen Erfahrungen schildern, wie sie mit der aktuellen Lage umgehen und diese ihre Branche oder sie selbst betrifft und verändert.

Die Community hat mit der Live-Chat-Funktion die Möglichkeit, währenddessen Fragen zu stellen und diese im Stream beantwortet zu bekommen. Rede und Antwort standen ihr schon Größen wie James Cottriall und Cathy Zimmermann. Nach dem Talk veröffentlicht Rozalija den Stream auf ihrer Homepage.

Durch den Talk wurde das Team vom gemeinnützigen Verein „Stream Austria“ auf Rozalija Gregurek aufmerksam und sie boten ihr kurzerhand die Moderation des Formates „Fresh Friday“ an. Seit Mitte April steht sie daher jeden Freitag um 20 Uhr live vor den Kameras in der Gösserhalle Wien und begrüßt Musiker aus der vielfältigen und frischen Österreichischen Musikszene, welche sie in diesem Format auch zum Talk begrüßt. "In Zeiten wie diesen halten Kunst und Kultur den Atmen an und wissen nicht, wie und wann es weiter geht. Dies betrifft auch Techniker, Kameramänner, Regisseure, Künstler, Musiker und Moderatoren. Ich bin froh, mit meiner Unterstützung und Tätigkeit ein Zeichen zu setzen und den Zusammenhalt zu fördern, den die Branche jetzt mehr denn je benötigt. Ich freue mich aber auch schon, wenn es dann erlaubt wird, nicht nur die Kameras, sondern auch das Publikum wieder zu sehen“, so Rozalija.

Mai 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.