22.08.2004 19:32 |

Nach 86 Jahren

Leichen österreichischer Soldaten entdeckt

86 Jahre nach ihrem Tod in einer Gebirgsschlacht sind in einem italienischen Alpengletscher die mumifizierten Leichen von drei österreichischen Soldaten ans Tageslicht gekommen.
Die zum Ende des Ersten Weltkrieges Gefallenenhabe ein Freiwilliger der italienischen Bergwacht auf 3.640 MeterHöhe am Ortler-Massiv entdeckt.
 
Die Leichen seien in "gutem Zustand" und sollenmit einem Hubschrauber geborgen und dann bestattet werden, berichtetedie römische Zeitung "La Repubblica" am Sonntag.
 
Die Männer gehörten den Angaben zufolgedem 3. Regiment der Tiroler Kaiserschützen an und seien vermutlicham 3. September 1918 am Punta San Matteo im Kampf gegen Italienums Leben gekommen.
Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol