„Österreich läuft“

Drei Tage lang: Das Land im Sport-Fieber

Der Coronavirus kann, soll und wird Österreich nicht vom Laufen abhalten. Zumindest beweisen dies zahlreiche Laufinitiativen, die via App zu meistern sind. Mit einer weiteren unter dem Namen „Österreich läuft“ können nun alle Österreicher ein gemeinsames sportliches Ziel verfolgen. Die Veranstalter sprechen alle an: Menschen, die auf einen Marathon trainiert haben, der nun nicht stattfinden kann, Menschen die regelmäßig laufen, um sich fit zu halten, Nordic Walker und Menschen, die gerne wandern oder spazieren gehen. Aber auch Menschen, die erst in der Corona-Zeit, auf den Geschmack gekommen sind und sich bewegen wollen. All jene haben jetzt ein gemeinsames Ziel.

Ob Joggen, Nordic Walking oder Spazieren, die Gesundheit steht an erster Stelle. Was verbindet; ist das gemeinsame Ziel, die Strecke zu schaffen oder seine persönliche „Bestzeit“ zu toppen. „Österreich läuft“ findet vom 15. bis 17. Mai statt.

Verschiedene Distanzen und Kategorien

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, zwischen vier Distanzen zu wählen: 5 km, 10 km, 15 km sowie der Halbmarathon von 21,1 km. Drei Tage hat man Zeit, seine Lieblingsstrecke zu laufen und lädt anschließend ein Foto, die Laufzeit oder das Tracking auf der Homepage hoch. Dabei geht es vor allem um die Freude am Laufen und Bewegen. Gesucht werden auf allen Distanzen auch die schnellste Frau und der schnellste Mann.

Zitat Icon

„Wir haben Österreich läuft ganz bewusst auf drei Tage ausgeweitet, denn so sind nirgends gleichzeitig zu viele Läufer unterwegs und Abstand zu halten, wird dadurch gut möglich. Es kann zu jeder Uhrzeit und auf jeder Strecke gelaufen werden. Es wird sogar eine Sonderwertung für die schönste und außergewöhnlichste Route geben. Die Tracking-Daten werden von den einzelnen Teilnehmern selbst auf unserer Homepage hochgeladen.“

Veranstalterinnen Verena Eugster und Patricia Zupan von W3 Marketing

Wertungen und Lauf-Tipps

Gekürt werden nicht nur die schnellste Frau und der schnellste Mann auf allen Distanzen. Weitere Spezialwertungen gibt es für das aktivste Bundesland, die außergewöhnlichste Strecke und das kreativste Foto das unter #österreichläuft gepostet wird. In den nächsten Tagen werden auf der Website www.oesterreichlaeuft.at noch viele Tipps und einsame Laufstrecken präsentiert. „Es gibt so viele schöne, einsame Lauf- und Walkingstrecken und so können die neuen Richtlinien für einen Mindestabstand von fünf Metern beim Walken und zehn Metern beim Laufen gut eingehalten werden,“ zitieren die Veranstalterinnen die Empfehlungen von Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler.

Der Ablauf von Österreich läuft

  1. Die Anmeldung erfolgt über die Website www.oesterreichlaeuft.at. Die Teilnehmer können zwischen den verschiedenen Distanzen wählen.
  2. Nach der Anmeldung bekommen alle Teilnehmer eine Bestätigungsmail. Spätestens am 14. Mai 2020 wird das Starterpaket per Post nach Hause geliefert. Neben der Startnummer und der Medaille enthält das Paket auch spannende Goodies der Partner.
  3. Die gewünschte Strecke kann jederzeit, innerhalb des 15. Mai ab 00:00 Uhr und des 17. Mai bis 18:00 Uhr gelaufen oder gewalkt werden. Anschließend wird die Zeit inklusive Foto des Trackings, mit dem Ergebnislink hochgeladen.
  4. Die digitale Urkunde steht zum Downloaden bereit.
  5. Die virtuelle Siegerehrung findet am Sonntag, den 17. Mai um 20:00 Uhr statt, die Siegerpreise werden zugesendet.

Was: Österreich läuft
Wann: 15.-17. Mai 2020
Wo: In ganz Österreich

 City4U
City4U
Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.