Tag der Inklusion

Menschen mit Behinderung in die Mitte holen

Am 5. Mai wird weltweit der Tag der Inklusion begangen. Dieser soll auf Menschen mit Behinderung aufmerksam machen, da diese viel zu oft im Hintergrund stehen. Auch sie sollen ihren Platz in der Mitte der Gesellschaft erhalten. Die Fotografin Greta Spatz ist eine der zahlreichen Menschen, die sich für Inklusion einsetzen. Sie tut dies mit einer Bilderstrecke auf Instagram von Menschen mit Beeinträchtigungen.

Menschen mit Behinderung sind viel mehr als nur ihre Behinderung. Leider ist der Tag, an dem sie in der Mitte der Gesellschaft stehen, noch nicht gekommen. Viel zu oft werden sie noch unterschätzt, ihre Talente nicht gefördert oder gesehen. Der Tag der Inklusion am 5. Mai soll die Gleichberechtigung von allen Menschen in der Gesellschaft vorantreiben.

Es gibt zahlreiche Menschen, die sich für Inklusion einsetzen. Zum Beispiel der Verein Spielerpass, der die Inklusion im Fußball fördert oder der Firefly Club, der Menschen mit Behinderung zu DJs ausbildet. Auch Greta Spatz engagiert sich. Auf ihrem Blog #undduso bildet sie Menschen mit Beeinträchtigung in Portraits ab und postet diese auf Instagram. Dabei ist es ihr wichtig zu zeigen, dass in diesen Personen viel mehr steckt, als viele auf den ersten Blick glauben.

Außerdem möchte die Fotografin mit ihrem Blog helfen, Vorurteile abzubauen. Auf ihrer Fotostrecke hat sie zahlreiche Menschen mit besonderen Bedürfnissen aus verschiedenen Ländern weltweit abgebildet. Bilder, die Mut machen sollen.

Mai 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.