05.05.2020 09:00 |

200 Teilnehmer

Der ersehnte Protest am DaxLueg

Mehrere Wochen haben die 380-kV-Freileitungsgegner auf diesen Moment gewartet: Einen Protestmarsch auf den Dax Lueg. Dieser wurde schon einmal genehmigt, aber schließlich wegen der Corona-Beschränkungen wieder abgesagt. Ungefähr 200 Bürger folgten dem Aufruf des Vereins Fairkabeln und marschierten in Richtung Heuberg. Die Proteste sollen sich nun wöchentlich wiederholen.

Bislang stauten sich die Autos der Freileitungsgegner zum Protest auf der Dax Lueg-Straße. Am Montag konnte nach den Lockerungen der Covid-Beschränkungen erstmals ein Marsch organisiert werden. 200 Gegner fanden sich am Montagmorgen zwischen dem Nockstein und dem Dax Lueg ein. „Es war sehr positiv, dass der Protest stattfinden konnte“, sagt Organisator und Obmann des Vereins Fairkabeln, Franz Fuchsberger. Er habe maximal mit 100 Teilnehmern gerechnet. „Gott sei Dank fährt ja die Wirtschaft wieder hoch und viele gehen zur Arbeit.“ Für ihn war der Protestmarsch Neuland, aber mit der Atmosphäre war er dennoch zufrieden. Es soll nicht der letzte Demonstrationszug in Koppl gewesen sein. „Wir planen diesen nun wöchentlich zu veranstalten“, so der Obmann. Auch an einer großen Demo wird bereits gearbeitet. Diese wäre am ehesten Ende Mai möglich.

Haslauer bekommt Post von den Gegnern
1300 Unterstützer hat der Verein bereits, weitere Sektionen in den Gebirgsgauen sollen schnell folgen. Diese 1300 Bürger bekommen am Mittwoch vom Verein eine Vorlagenbrief an Landeshauptmann Wilfried Haslauer mit der Bitte, diesen Unterzeichnet an das Landesoberhaupt zu schicken. Dabei erhoffen sie sich Haslauers Unterstützung und dessen Aufruf für einen gemeinsamen Protest in Wien.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol