30.000 Seifen

Unicef startet Facebook-Spendenaktion gegen Corona

Anlässlich des weltweiten Aktionstag #givingtuesdayNOW startet Unicef am 5. Mai eine Facebook-Spendenaktion, mit dem Ziel 30.000 Seifen im Kampf gegen das Coronavirus zu spenden. 

Für Millionen Kinder weltweit ist Seife ein Luxusgut. Aber im Kampf gegen das Coronavirus und andere lebensbedrohliche Infektionskrankheiten ist Händewaschen eine der einfachsten und kostengünstigsten Maßnahmen. Denn eine Seife kostet nur rund 19 Cent und kann Leben retten!

Als Reaktion auf die Corona-Krise wurde der #givingtuesdayNOW ins Leben gerufen. Er findet rund um die Welt am 5. Mai statt und soll zu mehr gesellschaftlichem Engagement aufrufen. Im Zuge dessen initiiert Unicef in den sozialen Medien nun eine besondere Aktion. Am Aktionstag startet das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen eine Facebook-Spendenkampagne im Kampf gegen die Pandemie. Das Ziel ist es, bis 24 Uhr mindestens 5.700 Euro für Seifen-Pakete zu sammeln. Das ergibt 30.000 Seifen.

„Unicef arbeitet daran, die Ausbreitung des Virus unter den Gemeinden in den betroffenen Ländern zu verhindern. Wir teilen genaue Informationen darüber, wie Familien geschützt werden können, liefern Hygiene-Hilfsgüter und medizinische Geräte an Schulen und Gesundheitskliniken und mildern die Auswirkungen des Ausbruchs auf den Zugang von Kindern zu Gesundheits-, Bildungs- und Sozialdiensten. Wir zählen mehr denn je darauf, dass unsere Spenderinnen und Spender unsere Arbeit für diejenigen unterstützen, die nichts und niemanden haben - trotz dieser schwierigen Zeiten“, so Henrietta Fore, Executive Director von UNICEF. 

Jeder kann sich an der Spendenaktion beteiligen.

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.