27.04.2020 14:51 |

Verdächtige entlarvt

Schmugglerin (29) versteckte Drogen in Stofftier

Einer dreisten Drogenschmugglerin konnte die Innsbrucker Kriminalpolizei das Handwerk legen! Die 29-jährige Bosnierin soll über Monate hinweg Suchtgift von Deutschland nach Tirol gekarrt und dieses im Großraum Innsbruck gewinnbringend weiterverkauft haben. Für ihre Schmuggelfahrten hatte sie extra ein Stofftier präpariert.

Seit dem vergangenen Sommer ermittelte die Innsbrucker Kriminalpolizei gegen die 29-jährige Bosnierin. „Sie steht im Verdacht, zwischen Anfang und Ende 2019 Suchtmittel in Form von Kokain und Heroin in Deutschland erworben, nach Österreich eingeführt und im Großraum Innsbruck an zahlreiche Konsumenten gewinnbringend verkauft zu haben“, heißt es vonseiten der Ermittler.

Rettungseinsatz brachte Beamte auf die Spur
Wie kamen die Kripo-Beamten der Verdächtigen auf die Spur? „Im Zuge eines Rettungseinsatzes wurden von Polizisten in der Wohnung der 29-jährigen Frau Suchtmittel und diverse Drogenutensilien festgestellt“, schildert ein Ermittler und ergänzt: „Im Rahmen der folgenden umfangreichen Ermittlungen wurden unter anderem elektronische Datenträger ausgewertet sowie Telefonüberwachungen durchgeführt. Die 29-Jährige wurde schließlich am 30. Dezember bei der Einfuhr von 200 Gramm Kokain und 50 Gramm Heroin auf frischer Tat erwischt und über Anordnung der Staatsanwaltschaft Innsbruck am Hauptbahnhof festgenommen. Anschließend wurde sie in die Justizanstalt überstellt.“

Drogen im Wert von 190.000 Euro
Die Verdächtige soll insgesamt acht Schmuggelfahrten durchgeführt und dabei rund 1,7 Kilogramm Kokain und rund 250 Gramm Heroin für den Schwarzmarkt in Innsbruck nach Tirol gebracht haben. „Für die Schmuggelfahrten präparierte die Beschuldigte ein Stofftier. Das Kokain hatte einen hohen Reinheitsgehalt und war somit von außergewöhnlich guter Qualität. Insgesamt hatten die Drogen einen Straßenverkaufswert von rund 190.000 Euro“, so der Ermittler weiter.

Zahlreiche Abnehmer ausgeforscht
In der Wohnung der Beschuldigten sei das Suchmittel gestreckt und für den Verkauf portioniert worden. Im Zuge der Ermittlungen konnten zudem zahlreiche Abnehmer sowie Personen, die die Verdächtige abwechselnd bei den Kurierfahrten unterstützt haben sollen, ausgeforscht werden. Die 29-Jährige sitzt in der Justizanstalt Innsbruck in Untersuchungshaft.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. Februar 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
4° / 9°
einzelne Regenschauer
4° / 9°
einzelne Regenschauer
3° / 6°
einzelne Regenschauer
3° / 10°
einzelne Regenschauer
2° / 11°
wolkig