Krisen-Kunstwerke

Immer mehr Corona-Graffitis in Wien

Die Corona-Krise beschäftigt aktuell alle Menschen und ist nicht nur medial das Thema Nummer eins. Auch immer mehr Graffiti-Künstler der Stadt widmen sich der Pandemie und sprayen ausdrucksstarke Messages an die Wand. Vor allem am Donaukanal finden sich „Corona-Kunstwerke“.

Streetart-Künstler aus aller Welt verewigen sich während der aktuellen Krise an Häuserwänden und greifen in ausdrucksstarken Kunstwerken und Messages die Pandemie als Thema auf. Überall entstehen laufend neue Corona-Graffitis, die sich mit dem Virus und dessen Auswirkungen beschäftigen. Auch in Wien kommen laufend neue dazu. City4U hat die besten Postings von ihnen im Überblick:

Unter dem Hashtag #coronagraffiti finden sich mittlerweile mehr als 500 Kunstwerke aus allen Teilen des Landes, unter dem Hashtag #coronastreetart sind es weltweit sogar weit mehr als 600 Pics. Laufend kommen neue hinzu.

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.