26.04.2020 13:00 |

370 Jobs betroffen

Salzburg Airport dürfte Kurzarbeit verlängern

Wenige Flüge, hohe Kosten: Der Flughafen denkt darüber nach, die Kurzarbeit ab Juli zu verlängern - betroffen sind alle 370 Jobs.

Es ist zumindest schon ein kleiner Lichtblick am Salzburger Flughafen: Eurowings überlegt, schon ab Mitte Mai den Salzburg Airport wieder anzusteuern. „Es hat erste Andeutungen dazu schon gegeben“, berichtet Flughafen-Chefin Bettina Ganghofer der „Krone“.

Ab wann der erste Flieger der Billigfluglinie wieder am Flughafen aufsetzt, wollte die Airline am Freitag noch nicht verraten. Auch Austrian Airlines lässt die Rückkehr noch offen – bis 17. Mai wird vorerst nicht geflogen. Fix ist: „Wir glauben nicht, dass ab Juli die Welt wieder ist, wie sie vorher war. Auch wenn manche Fluglinien ab Juni wieder fliegen“, so Ganghofer, die bei Wiederaufnahme nur mit vier Fliegern pro Woche rechnet. Gewöhnlich steuern 25 Flieger pro Tag den Airport an. „Wir müssen uns auf den sehr mäßigen Flugverkehr einstellen. Ohne Kurzarbeit werden wir nicht weiterarbeiten können“, so Ganghofer.

Wie berichtet, hatte der Flughafen am 1. April für drei Monate Kurzarbeit für einen Großteil der 370 Mitarbeiter beantragt – die Betriebszeiten wurden ausgesetzt. „Ziel ist es, alle Arbeitsplätze zu erhalten. Die Kurzarbeit ist das einzige werthaltige Werkzeug, um das zu erreichen“, so die Flughafen-Chefin.

Verena Seebacher
Verena Seebacher
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)