26.04.2020 08:30 |

Erhöhte Brandgefahr

Umweltverschmutzer verursachten Waldbrand

In Unternberg verursachten Umweltsünder diese Woche mit ihren Zigarettenstummeln einen Glimmbrand am Waldrand. Dank einer Passantin erreichten den Bürgermeister und die Feuerwehr rechtzeitig Informationen über die Rauchentwicklung. Ein Großbrand konnte daher im letzten Moment verhindert werden.

„Ein Glimmbrand ist am Waldrand ausgebrochen“, meldete am Freitag Abend eine Passantin dem Bürgermeister der Gemeinde Unternberg. Sie spazierte gerade im Bereich der Moosgrabenbrücke in Pischelsdorf entlang, als ihr die starke Rauchentwicklung Sorgen bereitete. Bürgermeister Peter Sagmeister (ÖVP) war in der Nähe mit seinem Rad unterwegs und sah sich den unheimlichen Rauch an. Bald entdeckte er vier Zigarettenstummel neben einer Parkbank am Waldrand. Sofort rief Sagmeister den Ortsfeuerwehrkommandanten Harald Graggaber an. Die Freiwillige Feuerwehr Unternberg rückte unverzüglich mit einem sechsköpfigen Einsatzteam aus, um Schlimmeres zu verhindern. Normalerwiese starten gleich zwei Fahrzeuge los, aber in der Corona-Zeit werden so wenig Leute wie möglich für einen Einsatz herangezogen. Fast zwei Stunden musste die Feuerwehr mit Corona-Schutzmasken den Brand löschen. „Es ist nicht angenehm, mit der Maske zu arbeiten“, gibt Graggaber zu.

Feuerwehrmann zur Brandgefahr

Harald Graggaber und sein Team konnten dank funktionierender, schneller Informationskette einen Großbrand verhindern.

Herr Graggaber, was wäre wohl passiert, wenn sie erst später vom Glimmbrand erfahren hätten?

Es wäre in der Nacht ein Großbrand geworden. Sobald Luft dazu kommt wird es gefährlich - bei einem Baum hat es schon leicht herausgebrannt.

Ist die Brandgefahr momentan generell hoch?

Ja, es ist sehr trocken. Daher braucht es keinen großen Impuls für einen Brand. Eine reflektierende Glasscherbe, die sich neben trockenem Gras erwärmt, reicht schon aus.

Karina Langwieder
Karina Langwieder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. März 2021
Wetter Symbol