Mo, 16. Juli 2018

Sponsoren gefunden

07.08.2010 11:38

Literatur-Festival "Rund um die Burg" findet statt

Das Literaturfestival "Rund um die Burg" soll am 17. und 18. September plangemäß stattfinden. Da bis vor wenigen Wochen kaum Sponsoren zugesagt hatten, stand die 24-stündige Marathonlesung vor dem Burgtheater kurzfristig vor dem Aus. Mittlerweile ist Andy Gaiser, Geschäftsführer der veranstaltenden Marketingagentur Asset Marketing, aber "wieder guter Dinge", bestätigte er am Samstag.

Nach einem Mitte Juli veröffentlichten Appell von Gerhard Ruiss, Autor und Geschäftsführer der Interessengemeinschaft österreichischer Schriftsteller (IG Autorinnen Autoren), zur Rettung des Festivals sei "die Aufregung sehr groß gewesen", meinte Gaiser. Viele Sponsoren hätten sich spontan gemeldet, die Wiener ÖVP-Stadträtin Isabella Leeb und Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) hätten Wiener Städtische und Wirtschaftskammer bzw. Wien Holding und Raiffeisen als Unterstützer wieder ins Boot geholt. Von den 150.000 fehlenden Euro seien nunmehr nur noch 50.000 ausständig. Allerdings hätten sich einige hochkarätige Partner noch nicht gemeldet.

"Autoren zum Anfassen"
Mit deren Unterstützung hofft Gaiser, "dass ich eine schwarze Null schreibe". Keinesfalls einsparen könne er bei der Qualität der Autoren. Wegfallen könnten höchstens einige "Luxusdinge" wie die Übertragung der Lesungen ins Buchhändlerzelt. Derzeit arbeite man intensiv am Programm: "Wir werden wieder qualitativ hochwertig sein." Vor allem das Kinderprogramm werde sich sehen lassen können. Am Konzept werde sich jedenfalls nichts ändern: "Das Publikum kommt, weil es Autoren zum Anfassen gibt und es die Lesungen seiner Lieblingsautoren mitverfolgen kann."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.