17.04.2020 19:37 |

Anrufer ausgeforscht

Vorarlberger Bank nach Bombendrohung geräumt

Polizeieinsatz am Freitag im Vorarlberger Feldkirch: Per Telefon war in einer Bank eine Bombendrohung eingegangen. Umgehend wurden die Gegend großräumig abgesperrt und das Geldinstitut geräumt und auf Sprengstoff durchsucht. Gefunden wurde in dem Objekt nichts, wohl aber jene Person, die als mutmaßlicher Drohanrufer gilt. Noch in den frühen Abendstunden wurde ein 40-Jähriger in der Steiermark als Tatverdächtiger ausgeforscht, so die Polizei.

In mehreren Anrufen hatte der zunächst Unbekannte am Nachmittag gegen 13.40 Uhr eine Zahlung über ein elektronisches Prepaid-Zahlungsmittel gefordert. Unmittelbar nach den Drohanrufen, die in der Raiffeisen-Bank Feldkirch-Altenstadt eingegangen waren, wurden das Gebäude geräumt und die nähere Umgebung sofort abgesperrt.

Bei der Durchsuchung der Bank durch Sprengstoffspezialisten der Polizei konnten keine verdächtigen Gegenstände gefunden werden. Das Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen und kam dem Verdächtigen schlussendlich auf die Spur.

Verdächtiger in Haft
Bei ihm handelt es sich um einen 40-Jährigen aus der Steiermark, der sich inzwischen in Haft befinde, hieß es. Erhebungen zu den Hintergründen waren noch im Gange, auch die Beweissicherung sei noch nicht abgeschlossen, hieß es. Zudem gebe es Ermittlungen zu möglichen Mittätern, die vom LKA Vorarlberg gemeinsam mit den steirischen Kollegen geführt würden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
6° / 18°
wolkig
6° / 21°
stark bewölkt
8° / 21°
wolkig
6° / 21°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.