17.04.2020 11:54 |

Covid-19 überlebt

Mutter sieht 12 Tage nach Geburt erstmals ihr Baby

Am 3. April brachte Yanira Soriano in Bay Shore im US-Bundesstaat New York per Kaiserschnitt einen Buben zur Welt. Die 36-Jährige, die an Covid-19 erkrankt war, wurde zu diesem Zeitpunkt künstlich beatmet. Nach zwölf langen Tagen konnte die Mutter jetzt endlich ihr Baby in die Arme schließen.

Soriano stand unter Narkose und bekam von der Geburt ihres Sohnes nichts mit. Am Mittwoch wurde die Mutter aus dem Northwell Health’s Southside Hospital entlassen - nach zwölf langen Tagen sah sie zum ersten Mal ihren Sohn.

Die beiden durften mittlerweile nach Hause, der Mutter und ihrem Kind geht es gut.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.