Mo, 20. August 2018

Holland soll zahlen

05.08.2010 12:01

Bayern will wegen Robbens Verletzung Schadenersatz

Der Streit zwischen dem deutschen Meister Bayern München und dem niederländischen Verband wegen der Verletzung von Arjen Robben spitzt sich zu. Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge fordert von den Niederländern Schadenersatz, da der Ausfall des Nationalspielers den Verein viel Geld koste.

"Es wäre nur fair, wenn diese Kosten vom holländischen Verband getragen werden", sagte Rummenigge. Nicht der FC Bayern, sondern der Verband beziehungsweise der Verbandsarzt habe Robbens Verletzung - einen Muskelriss im linken Oberschenkel - zu verantworten.

Robben wird den Bayern rund zwei Monate nicht zur Verfügung stehen. Der 26-jährige Flügelspieler hatte sich kurz vor der WM in Südafrika in einem Testspiel gegen Ungarn eine Muskelverletzung zugezogen, griff aber nach einer beschleunigten Rehabilitation noch für den Vizeweltmeister ins Turniergeschehen ein.

Die FIFA soll schlichten
Rummenigge warf den Niederländern auch vor, in Südafrika keine Untersuchung Robbens durch Bayern-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt zugelassen zu haben. Die Bayern haben zur Schlichtung des Streits bereits die FIFA angerufen, der den Klubs für die Abstellung von WM-Spielern Entschädigungszahlungen leistet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Rapid-Trainer Djuricin
„Kann nicht verlangen, dass wir immer gewinnen!“
Fußball National
Wickens im Spital
Horror-Crash überschattet IndyCar-Serie
Motorsport
Serie A
Fehlstart für Inter gegen Sassuolo
Fußball International
Deutscher Cup
Trimmel mit Eigentor, Gladbacher Rekordsieg
Fußball International
Zoff wegen Doku
Fehlende Klasse? Guardiola antwortet Mourinho!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Nürnberg holt japanischen Teamspieler Kubo
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.