Hilfe in Corona-Zeiten

Digitales Grab für virtuellen Friedhofsbesuch

Aufgrund des grassierenden Coronavirus sind Menschenansammlungen aktuell untersagt. Davon sind auch Bestattungen und Friedhofsbesuche betroffen. Aufgrund der Pandemie sind Begräbnisse in Österreich aktuell nur im engen familiären Kreis erlaubt. Digitale Gräber sollen den Hinterbliebenen nun die Möglichkeit bieten, gemeinsam zu Trauern - von zu Hause aus. 

Stirbt ein geliebter Mensch, ist es für viele wichtig, dessen Bestattung beizuwohnen, um ihm die letzte Ehre zu erweisen. Aufgrund der Corona-Krise dürfen Trauerfeiern jedoch nur im kleinen Rahmen stattfinden. Die Bestattung Wien bietet deshalb bereits die Möglichkeit an, Trauerfeiern via Livestream zu verfolgen. Die Friedhöfe Wien stellen nun ein weiteres Service vor: das digitale Grab.

Das Service ist ab sofort nutzbar und wird zu jedem Grab kostenlos zur Verfügung gestellt. Es besteht zum einen aus einem Online-Zugang zu allen wichtigen Informationen rund um das Grab, wie etwa Belegung oder Laufzeit inklusive der Möglichkeit eine Grab-Verlängerung online vorzunehmen. Zum anderen kann der lieben Verstorbenen in virtuellen Gedenkräumen gemeinsam gedacht werden. Die in den persönlichen Raum eingeladenen Gäste können Bilder und Erinnerungen posten und teilen.

„Wir erleben im Kundenservice einen erhöhten Informationsbedarf“, so Renate Niklas, Geschäftsführerin der Friedhöfe Wien. „Deutlich mehr Menschen rufen uns zu Fragen rund um ihr Grab an. Auch das Abschiednehmen ist derzeit bei Begräbnissen ohne gemeinsame Trauerfeier für viele Menschen schmerzhaft. Wir wollen hier helfend zur Seite stehen.“

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.