Corona-Kaufverhalten

Boom für Elektronik, Essen und Erotik-Produkte

Eine aktuelle Studie zeigt: Die Österreicher haben im März über alle Altersgruppen hinweg online wesentlich mehr eingekauft als im Vormonat. Besonders im ländlichen Raum machte sich diese Veränderung bemerkbar. Dabei zeigt sich deutlich: Bei den jüngeren Altersgruppen stehen Produkte der Kategorie Erotik hoch im Kurs.

Die Corona-Krise zwingt uns aktuell dazu, zu Hause zu bleiben. Und auch wenn mittlerweile wieder einige Geschäfte geöffnet haben, Shoppingcenter und Möbelhäuser bleiben nach wie vor geschlossen. Eine aktuelle Auswertung von Klarna, einem der weltweit führenden Zahlungsanbietern, zeigt nun: Das macht sich auch im Kaufverhalten der Österreicher bemerkbar. Online-Shopping erlebt einen Boom. Die Österreicher haben im März über alle Altersgruppen hinweg online deutlich mehr eingekauft als im Vormonat. Besonders im ländlichen Raum machte sich diese Veränderung bemerkbar. So ist die Zahl der Online-Bestellungen im Vergleich zum urbanen Raum von Februar auf März um 94 Prozent gewachsen.

Während in der Vergangenheit Online-Einkäufe meist in den Morgen- oder Abendstunden getätigt wurden, kaufen die Österreicher zu Quarantänezeiten auch im Web deutlich häufiger tagsüber ein. Von 12 bis 14 Uhr und von 14 bis 18 Uhr gibt es sogar eine deutliche Steigerung von mehr als zwölf Prozent. Die nächtlichen Bestellungen gingen hingegen zurück. 

Bei jüngerer Zielgruppe: Erotik-Produkte besonders gefragt

Auch die Präferenzen haben sich geändert. Gewinner-Kategorie sind die Kinderprodukte mit eine gewaltigen Plus von 114 Prozent. Gefolgt von Elektronik, Essen, Getränken, Heim und Garten sowie Entertainment. Bei den jüngeren Altersgruppen ist die Kategorie Erotikprodukte hoch im Kurs. Die 18- bis 25-Jährigen verzeichneten hier im Vergleich zum Vormonat ein Plus von beachtlichen 23 Prozent.

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

 City4U
City4U
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.