Fr, 21. September 2018

Emely ist wieder da

05.08.2010 09:26

Berner Sennenhund stöberte entlaufene Stinktierdame auf

Die im Kärntner Gailtal entlaufene Stinktierdame Emely ist wieder da! Der Berner Sennenhund einer Urlauberfamilie aus Deutschland stöberte den Vierbeiner nahe einer Pension auf. "Ich bin so froh und dankbar, dass meine Kleine wieder gesund zu Hause ist", zeigt sich Besitzerin Sabine Egger nach 30 Stunden intensiver Suche erleichtert.

Am Mittwochnachmittag war das Bangen um die entlaufene Stinktierdame endlich vorbei. Der sechsjährige Berner Sennenhund Ayco der Familie Deißler-Völlm hat das ungewöhnliche Haustier aufgestöbert.

"Ayco ist kurz nach unserer Ankunft hier bei der Familie Hebein sofort den Kindern nachgelaufen. Bei einem Holzstapel wurde er plötzlich unruhig und wir haben Nachschau gehalten", erinnern sich die Urlauber, die das vermisste Stinktier fanden. Nach einem Anruf war auch sofort die Besitzerin bei der Pension, um ihre Emely in die Arme zu nehmen.

Emely darf nicht ins Freigehege
Von dem ganzen Stress wollen sich jetzt Besitzerin und Stinktier ausruhen. Egger: "Die nächste Zeit werde ich meine Kleine wohl nicht mehr ins große Freigehege geben. Die Angst, dass sie wieder entwischen könnte, ist einfach noch zu groß."

von Karina Hartweger ("Kärntner Krone") und krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.