Zur Abwechslung

Baby-Fotografin lichtet nun Lebensmittel ab

Eine Fotografin aus Großbritannien ist eigentlich auf Neugeborene spezialisiert. Doch aufgrund der aktuellen Lage ist das Ablichten von Babys zur Zeit nicht möglich. Um trotzdem etwas zu tun zu haben, hat sich Ute-Christin Cowan dazu entschieden, Snacks aus ihren Lieblingsrestaurants abzulichten. Genau so und im gleichen Setting, wie sie es mit den Babys machen würde. Dabei sind kreative und witzige Fotos herausgekommen, die noch dazu führen sollen, dass der Lieferdienst der diversen Lokale größeren Zulauf bekommt.

Was ist besser als Babys? Nichts, aber das zweitbeste ist Essen. Genau das dachte sich die britische Fotografin Ute-Christin Cowan. Also bestellte sie bei dreizehn Restaurants in ihrer Umgebung Köstlichkeiten und lichtete diese so ab, wie sie es mit den Neugeborenen tun würde.

So landete dabei statt dem Baby der Hot Dog in einer kuscheligen Decke, Muffins und Kaffee machen es sich auf einem flauschigen Teppich miteinander gemütlich und die Bierdosen werden anstatt neugeborener Mädchen mit hübschen Stirnbändern versehen.

Die Ideen zum Fotosetting für die Speisen kamen ihr selbst. Die härteste Zeit gab ihr laut eigenen Angaben der Grillkäse. „Da dieser jedoch einfach fantastisch ist, so wie er ist, habe ich ihm einfach ein Krönchen aufgesetzt“, sagte Cowan dem Magazin Metro.

Die entstandenen Fotos sollen die Menschen nicht nur zum Schmunzeln bringen, sondern die User auch auf die Lieferdienste der diversen Restaurants aufmerksam machen, von denen die Fotografin die Speisen bestellte. Eine Win-win-Situation für alle in dieser schweren Zeit.

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.