Mo, 24. September 2018

Tod in Teichanlage

04.08.2010 15:38

3.000 Kilo Fisch im Wert von 20.000 Euro verendet

Tier-Tragödie in Mitterstraßen im Bezirk Deutschlandsberg: In einer Teichanlage sind rund 3.000 Kilogramm Fisch im Gesamtwert von mindestens 20.000 Euro verendet. Auslöser für das Massensterben war vermutlich ein morsches Brett, das undicht wurde - Wasser floss vorzeitig ab.

Die aus sieben Teichen bestehende Anlage wird vom sogenannten Haderniggbach gespeist. Das Wasser wird in einem Vorbehälter aufgestaut und von dort in die einzelnen Teiche geleitet. Durch das morsche und dadurch undicht gewordene Brett in diesem Behälter floss das Wasser offenbar vorzeitig ab. Der Stau erreichte nicht mehr die erforderliche Höhe, wodurch die Teiche nicht mehr mit Frischwasser gespeist wurden.

Als der Pächter Dienstag früh die Teichanlage kontrollierte, war das Wasser bereits aus sechs der sieben Teiche teilweise ausgelaufen, die darin befindlichen Fische - Forellen und Saiblinge - verendet. Der Pächter barg die 22.000 toten Tiere mithilfe der Feuerwehr, die Tierkörperverwertung entsorgte die Fische.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.