Di, 14. August 2018

Coup mit Pistole

04.08.2010 11:59

Drogeriemarkt in Wieden ausgeraubt - Räuber gefasst

Mit einem Schock ist am Dienstag eine Angestellte in einem Drogeriemarkt in der Preßgasse in Wieden davon gekommen. Ein maskierter Mann betrat mit einer schwarzen Luftdruckpistole gegen 16.30 Uhr das Geschäft und forderte die Frau auf die Kasse zu öffnen. Mit den Worten "Stehen bleiben und zurückkommen!", verhinderte er den Fluchtversuch der 37-Jährigen. Nur wenig später nahm die Polizei den Verdächtigen fest, wie die Exekutive am Mittwoch mitteilte.

Zum Zeitpunkt des Raubes befanden sich keine Kunden in der Drogerie. Eine weitere Angestellte war in Büroräumlichkeiten im hinteren Teil des Geschäfts und bekam von der Notsituation ihrer Kollegin nichts mit. Nachdem der 34-jährige Räuber das gesamte Geld - einige hundert Euro - aus der Kasse genommen hatte, flüchtete er.

Passant bringt Polizei auf Spur des Räubers
Ein aufmerksamer Passant bemerkte, dass der Mann ein Wohnhaus in der Nähe betrat, und verständigte die Polizei. Als die Exekutive eintraf, stellte sie den 34-Jährigen am Gehsteig. Im Rucksack wurden dann die Luftdruckpistole und einige Banknoten gefunden. Der Mann zeigte sich geständig und wurde in U-Haft genommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.