Auflockerung in Krise

In Australien bringt man verkleidet den Müll raus

Auch in Australien grassiert das Coronavirus. Aus diesem Grund herrschen auch dort Ausgangsbeschränkungen. Eine der wenigen Tätigkeiten die erlaubt sind, ist das Herausbringen der Mülltonne. Dies nahmen nun zahlreiche Australier zum Anlass, um sich daraus einen Spaß zu machen, indem sie in fantastischen Kostümierungen den Mist entsorgen.

Die Australier beweisen auch im Lockdown Humor - obwohl sie erst vor kurzem mit den verheerenden Buschbränden zu kämpfen hatten. Da in den meisten Bundesstaaten aufgrund von Covid-19 strenge Ausgangsbeschränkungen herrschen, ist der Kontakt zur und auch das Spazieren durch die Nachbarschaft verboten.

Das Verlassen des Hauses war ohne Schuldgefühle nur möglich, wenn man den Müll wegbrachte. Um diesen Moment besonder zu ehren, fingen manche Australier an, sich besonders zu kleiden. Sozusagen als Highlight des Tages. Davon posteten sie Fotos und Videos in den sozialen Netzwerken. Kurze Zeit später machten es ihnen immer mehr Australier nach. Mittlerweile gibt es eine eigene Facebook-Gruppe namens „Bin Isolation Out“ dazu. Da ist Spiderman zusammen mit Batman und Mülltonne zu sehen. Auch Wonderwoman verbringt ihre Zeit im Moment als brave Hausfrau.

Eine besonders kreative Nachbarschaft hat sogar ein eigenes Video mittels Drohne aus der Vogelperspektive gedreht. In dem entzückenden Clip macht die ganze Straße mit.

Das verhasste Müll rausbringen kann in Zeiten von Covid-19 sogar zum Abenteuer werden, wie diese Mutter beweist:

Wer weiß, vielleicht sehen wir auch bald in Österreich den „Osterhasen“ beim Recyceln der Geschenksverpackungen.

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.