Sa, 21. Juli 2018

Platter in Kritik

02.08.2010 16:04

liste fritz: "Sparen mit Ideenbox ist bloß Panikmache"

Für Aufsehen hat der Bericht über den Spar-Brief im Tiroler Landhaus gesorgt. Vor allem bei der Opposition wurde das landhaus-interne Schreiben nicht positiv aufgenommen. Bernhard Ernst, Klubobmann der list fritz, spricht in diesem Zusammenhang von "Prämien für Denunziantentum".

Wie berichtet, gibt es für die besten Spar-Ideen Prämien und Sonderurlaube. "Das Land kennt zwar die Einnahmen-Situation derzeit noch gar nicht genau, trotzdem greift das Land nun in die unterste Schublade und betreibt Panik-Mache bei den Mitarbeitern", ärgert sich Bernhard Ernst. Dass gespart werden muss, sei auch für die liste fritz klar, aber: "Das Land soll keine Alibiaktionen starten, sondern die wirklich großen Brocken anfassen und sich nicht mit Kleinigkeiten zufrieden geben!" Er denkt dabei unter anderem an die Abschaffung des Landesschulrates.

Mit einem Spar-Tipp wartete auch Tirols FP-Chef Gerald Hauser auf: "Der Rechnungshof kann dem Land beim Sparen helfen - dafür müssten aber die Kontrollen ausgedehnt werden. Es gibt so viele Großprojekte in unserem Land, bei denen viel Geld vertan wird." Im selben Atemzug warnt er jedoch auch noch davor, dass bei sozialpolitischen Maßnahmen für die Tiroler Familien gespart wird.

Grüne: "Hoffentlich werden Vorschläge veröffentlicht"
Der Grüne Gebi Mair, findet die Idee, Vorschläge der Mitarbeiter einfließen zu lassen hören grundsätzlich gut. Fügt aber hinzu: "Ich war eigentlich der Meinung, die Regierung würde sowieso auf die Vorschläge ihrer MitarbeiterInnen hören."

Zusätzlich erwartet er sich, dass die Vorschläge auch veröffentlicht werden, damit die Beurteilung dieser nicht "im stillen Kämmerlein" erfolgt. Gerne sei übrigens auch Mair bereit, selbst Sparmöglichideen zu liefern: "Mir würde da eine ganze Reihe einfallen, bei den unnötigen Medieninseraten der Regierung angefangen, über ihre spritfressenden Dienstautos über manchen unnötigen Straßenbau und noch vieles mehr."

von Markus Gassler, Tiroler Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.