400.000 Kommentare

Lustiges Disney-Quarantäne-Video geht viral

Aufgrund der aktuell geltenden Ausgangsbeschränkungen bleiben die Menschen in Österreich zu Hause. Auch weltweit bleiben immer mehr Leute zur Eindämmung des Coronavirus daheim. Das Vorteil: Alle kreativen Personen toben sich nun im Internet aus. Immer mehr großartige Videos kursieren im Netz. Aktuell besonders beliebt: Ein Video, in dem ein junger Mann die Quarantäne-Situation in ein Disney-Spektakel verwandelt.

Aktuell geht das Video eines jungen Schauspielers und Künstlers viral. Aufgrund des Coronavirus darf er sein Haus nicht verlassen. Kurzerhand hat er die grundsätzlich etwas beklemmende Situation in ein lustiges Disney-Musical verwandelt. “Wenn Disneyland geschlossen hat“, postet er unter seinen Clip - und bringt mit seinem Video „Disneyfiguren in Quarantäne" jede Menge User zum Lachen. Er zeigt sich darin als bekannte Charaktere aus König der Löwen, Arielle die Meerjungfrau, Die Schöne und das Biest sowie Frozen und singt dazu beliebte Disney-Hits - nur mit einem neuen Text.

Mittlerweile wurde das Video bereits mehr als 1,4 Millionen Mal geteilt und hat insgesamt knapp eine Million „Gefällt mir“ generiert.

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.