Wegen Coronavirus

Wiener Barkeeper bietet Online-Cocktailkurse an

Das Coronavirus und die damit verbundenen Ausgangsbeschränkungen zwingen die Menschen aktuell zu Hause zu bleiben. Viele vermissen dabei vor allem am Wochenende die gemeinsame Zeit mit Freunden, in der Bar mit hervorragenden Drinks. Curt Fehse versucht ein wenig Abhilfe zu bieten und sorgt für Genuss pur auch in der Quarantäne-Zeit. Er bietet seit Kurzem Online-Cocktailkurse an.

Curt Fehse ist seit mehr als sechs Jahren erfolgreich als Barkeeper aktiv, seit 2017 kann man seine Kreationen in Wien genießen. Anfangs in der Hammond Bar im zweiten Bezirk zu finden, war er anschließend für ein Vodka-Unternehmen als Ambassador im Außendienst tätig und seit 2018 ist er im Blue Mustard (1.) Bar-Manager. Aufgrund des grassierenden Coronavirus hat das Lokal derzeit geschlossen. Curt mixt daher zu Hause vor dem Laptop seine Drinks - und lehrt andere Menschen wie es geht. 

„Cocktailkurse zu geben, hatte ich schon länger vor. Durch das Coronavirus und die damit verbundenen Ausgangsbeschränkungen ist die Idee geboren, diese nun einfach online zu machen. Ich habe das gleich zu Beginn der Krise ausprobiert und es kam gut an. Aufgrunddessen habe ich das Angebot im Freundes- und Bekanntenkreis publik gemacht und es wurde schnell und gut angenommen“, erzählt der 29-Jährige im City4U-Talk. 

Fehse bietet die Cocktailkurse via Zoom oder Skype an. Die Dauer des Kurses beträgt in etwa zwei Stunden. „Es hängt jedoch sehr davon ab, wie interessiert die Leute sind und wie gut mitgearbeitet wird. Manchmal kann es dann durchaus auch länger sein“, erzählt Curt und lacht. Er erklärt: „Zuerst tausche ich mich mit meinen Kunden aus. Welche Geschmäcker werden bevorzugt, was hat man an Alkohol und Getränken daheim, was muss gegebenenfalls noch zusätzlich besorgt werden. Ich erstelle eine Einkaufsliste und schicke diese vorab zu. Ist alles besorgt, trifft man einander online wieder.“

Bis zu fünf verschiedene Bildschirme auf einmal machen als Gruppengröße Sinn. Kreiert werden zwischen vier bis sechs Drinks. Zu jedem erzählt der Barkeeper ein bisschen was. Fragen können jederzeit gestellt werden. Der Profi erklärt: “Dadurch dass wir einander sehen, können alle Schritte genau mitverfolgt und jederzeit Fragen gestellt werden. Ich kann darauf eingehen und reagieren. Der Vorteil an den Online-Kursen ist vor allem jedoch, dass jeder bei sich zu Hause ist.“

Einen konkreten Preis gibt es nicht. „Ich möchte mit meinen Kursen eine Abhilfe bieten und den vielleicht etwas trostlosen Alltag ein wenig aufpeppen. Eine Art Give-away, um den Leuten etwas Abwechslung zu bieten. Jeder soll bezahlen, was er möchte. Das wird sich solange die Sache mit Corona anhält nicht ändern!“

Eine Anmeldung zum Kurs ist via Website möglich. Einfach auf www.developyourtaste.com klicken und Curt via E-Mail kontaktieren. First come, first serve. Ist der Zuspruch weiterhin so großartig, soll das Angebot auch nach der Corona-Krise weiter bestehen.

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.