Gegen Langeweile

Instagram-Account stellt Kunstklassiker nach

Aufgrund der aktuell herrschenden Ausgangsbeschränkungen ist es notwendig, zu Hause zu bleiben. Zum Schutz für sich und zum Schutz für andere. Während der Quarantäne-Zeit werden viele Leute besonders kreativ. Manche kochen ausgefallene Gerichte, andere besuchen täglich ein Online-Workout, um sich fit zu halten. Und wieder andere stellen berühmte Kunstwerke auf sehr unterhaltsame Art und Weise nach. Einige Bilder davon sind auf dem Instagram-Account „Tussen Kunst und Quarantaine“ gesammelt.

Der Instagram-Account „Tussen Kunst und Quarantaine“ punktet durch besondere Kreativität. In dem Feed werden Bilder gezeigt, die bekannte Kunstwerke nachstellen. Der Account richtet sich an “all zu Hause, die ein wenig Abwechslung gebrauchen können“. Jeder, der möchte, kann ein Gemälde nachstellen und das Foto einsenden, um auf „Tussen Kunst und Quarantaine“ gefeatured zu werden. 

Die Idee zum Account stammt offenbar von zwei Damen aus Amsterdam, die einen Zeitvertreib im Home Office suchten. Mit Erfolg, wie sich zeigt. „Tussen Kunst und Quarantaine“ hat bereits mehr als 138.000 Follower.

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.