„Beziehungsventil“

Anonym im Radio: Lästern über den Partner

Dreckiges Geschirr, herumliegende Socken, stundenlanges Online-Zocken, wer kennt es nicht? Das alles sind Punkte am Partner, mit denen man oft konfrontiert ist und es nervt. In der momentanen Quarantäne-Situation natürlich noch viel mehr. Der Radiosender „kronehit“ bietet jetzt die Möglichkeit, seinen Dampf anonym abzulassen.

Selbstisolation ist schon schwierig genug, wenn man dann aber noch rund um die Uhr mit den Macken seines Schatzis konfrontiert wird, kracht es schnell mal. Aus diesem Grund hat sich der beliebte Privatradiosender „kronehit“ etwas einfallen lassen: Das „kronehit Beziehungsventil“. Genervte Partner können hier anrufen und sich so richtig über den anderen auslassen, bevor der „Kessel“ platzt. Wenn die Freunde schon genug von der ewigen Leier haben, hilft eben nur noch der Radio. 

Damit auch andere Paare merken, dass es nicht nur ihnen so geht, wird das Ganze natürlich ausgestrahlt - aber anonym mit verzerrter Stimme, sonst wäre die Aktion nicht so förderlich. Dampf ablassen kann durchaus gut tun!

Wer sich nicht traut, anonym über den Partner abzulästern, kann den Aufnahmen der anderen lauschen. Außerdem hat City4U einige Tipps, wie ihr dem Lagerkoller entkommen könntet und wenn es Zoff gibt, dem Streit die Dynamik nehmen könnt:

April 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.