25.03.2020 20:00 |

„Gemeingefährlich“

Sicherheitsalarm um neue Corona-Kriminalität

Zehn Tage Ausnahmezustand haben das Land verändert. Und auch die Kriminalität hat sich mittlerweile angepasst. Während die Zeiten für Einbrecher und Diebe hart sind, treten neue Verbrechensformen aus dunklen Schatten.

Neben den Betrugsmaschen im Internet mit Schnelltests & Co. gibt es etwa auch den adaptierten Enkeltrick. Skrupellose Telefonbetrüger täuschen verängstigten Pensionisten vor, dass enge Verwandte mit einer Corona-Infektion im Krankenhaus liegen und dringend Geld benötigen würden.

Zitat Icon

Wer sich gemeingefährlich verhält oder aber die Quarantänemaßnahmen verletzt, muss mit dem konsequenten Vorgehen der Polizei rechnen.

Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) warnt die kleine Gruppe Uneinsichtiger

Hunderte Quarantäne-Brecher
Oder die bisher Hunderten Quarantäne-Brecher, die ihre Häuser oder Wohnungen verlassen - und damit die Gesundheit anderer aufs Spiel setzen. Strafrahmen: bis zu 3600 Euro. Akuten Sicherheitsalarm gibt es aber um die vorsätzliche Gefährdung von Menschen mit dem Virus! Derzeit gibt es schon Dutzende Anzeigen. Bei einer Körperverletzung mit tödlichem Ausgang drohen sogar bis zu 15 Jahre Haft!

Patient steckte Arzt an, „Spucker-Attacken“ von Infizierten
Einige aktuelle Beispiele, die wütend machen: Ein Patient steckte einen Lungenarzt in Wien an, weil er den positiven Test verschwieg. Genauso wie eine Frau im Krankenhaus eine Schwester. Und auch die irren „Spucker-Attacken“ von Infizierten nehmen zu. Für Aufregung sorgt indes Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker mit der Forderung nach „Spielregeln verändern“ und der Öffnung von Spielplätzen.

Leise hoffen lassen abschließend aktuelle Fallzahlen vor der von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) für Freitag angekündigten ersten Bilanz. Mit Stand Mittwochnachmittag betrug die Corona-Steigerung erstmals 14 Prozent. Bis Mittwochabend gab es mehr als 5790 Patienten und 38 Tote.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.