28.07.2010 17:36 |

Fachkräfte-Mangel

Aufregung um mehr Zuwanderung in der Steiermark

Mehr Zuwanderung: Darauf hat sich die rot-schwarze Bundesregierung geeinigt. Um Überalterung und fehlenden Nachwuchs abzufedern, Arbeitsmarkt und Sozialsystem zu stabilisieren, soll qualifiziertes Personal ins Land gelotst werden. Die steirische Wirtschaftskammer will dafür klare Kriterien haben.

Laut neuester Statistik des Sozialressorts wird in zehn Jahren ein Fünftel der steirischen Bevölkerung über 65 Jahre alt sein, ein knappes Drittel zwischen 45 und 65 wird im fortgeschrittenen erwerbsfähigen Alter stehen. Schon heute ist ein Viertel der Steirer zwischen 45 und 65 Jahre alt.

Die Regierung hat also Handlungsbedarf gesehen, um die Wirtschaft und den Sozialstaat "stabil zu halten" (Stichwort Pflege). Doch dieser Plan empört jetzt viele. Die "Steirerkrone" hat am Mittwoch bei den steirischen Landeshauptmann-Stellvertretern Siegfried Schrittwieser (SPÖ) und Hermann Schützenhöfer (ÖVP) nachgefragt: Wie halten Sie's denn mit der Zuwanderung? Siehe Interviews in der Infobox.

Wirtschaftskammer übt Kritik
Herbe Kritik setzt es in der Frage von der steirischen Wirtschaftskammer. Im Gespräch mit der "Steirerkrone" kritisiert Präsident Ulfried Hainzl die bisherige Vorgangsweise scharf: "In der Vergangenheit hat man in der Zuwanderungspolitik völlig versagt. Man hat das in Österreich alles rein zufällig geplant, während in anderen Ländern intelligente Maßnahmen gesetzt wurden." Bei uns werde es aufgrund der demografischen Entwicklung einen Fachkräftemangel, beispielsweise im Holzarbeiter- und Pflegebereich, geben. Deshalb brauche man Kriterien, wen man tatsächlich benötige - und wen nicht, so Hainzl.

von Gerald Schwaiger, "Steirerkrone"

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-0° / 7°
stark bewölkt
-3° / 8°
stark bewölkt
7° / 10°
stark bewölkt
-0° / 5°
wolkig
-6° / 4°
wolkig