20.03.2020 16:36 |

Es gibt Ausnahmen

Grenzlösung fürs kleine deutsche Eck

Eine Einigung fürs Transitproblem über das kleine deutsche Eck wurde erzielt. Bestimmte Berufsgruppen dürfen durch Deutschland.

Seit die Grenzen zu Deutschland dicht sind, stehen die Pendler vor großen Herausforderungen. Ganz besonders ist dabei das kleine deutsche Eck betroffen. Wie berichtet, erlauben die Nachbarn unter Auflagen die Ein- bzw. Ausreise, aber der Transit durch das Land ist verboten. Die vielen Pendler aus dem Pinzgau müssen daher einen großen Umweg in Kauf nehmen. Jetzt wird es nach zähen Verhandlungen auf allen Ebenen Ausnahmen geben. „Ich bin froh, dass es diese Ausnahmen gibt“, so Verkehrslandesrat Stefan Schnöll. Mitarbeiter von Blaulichtorganisationen, der kritischen Infrastruktur sowie Ärzte, Krankenhaus- und Pflegepersonal und Arbeiter der Müllabfuhr werden das kleine deutsche Eck durchfahren dürfen.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.