26.07.2010 18:35 |

"Geld zurück"

Angestellter in Wettbüro mit Messer bedroht

Nächtlicher Überfall auf ein Wettbüro in Salzburg-Herrnau: Zwei Männer, die offenbar schon den ganzen Tag über im Lokal gespielt haben sollen, haben den 22-jährigen Angestellten in der Nacht auf Montag mit einem Messer bedroht. Sie wollten ihr "Geld zurück". Die Täter flüchteten mit einem Auto und 3.000 Euro Beute. Von ihnen fehlt jede Spur.

"Eigentlich sperre ich um 22 Uhr zu, aber dieses Mal bin ich länger geblieben", schildert der Wettbüro-Mitarbeiter am Tag nach dem Überfall. Bis eine halbe Stunde nach Mitternacht plötzlich zwei Männer vor ihm standen. "Sie haben mir ein Messer vor das Gesicht gehalten", ist der Angestellte geschockt, der seit einem Jahr in dem Wettbüro an der Alpenstraße arbeitet.

"Gib uns das Geld zurück", sollen die Täter dann lautstark gefordert haben. Gemeint hatten sie Beträge, die sie nach Angaben des Opfers tagsüber im Lokal verspielt hatten. "Sie waren einige Stunden da." Der Angestellte händigte den Tätern sofort seine Brieftasche aus. "Da waren immerhin gut 3.000 Euro drin. Dann sind sie rausgerannt und mit einem Auto davon gefahren", berichtet das Opfer, das bei dem Überfall unverletzt blieb.

"Ich geh jetzt erst mal auf Urlaub"
Ermittler Karl-Heinz Wochermayr: "Die Umstände der Tat werden noch überprüft." Von den Tätern fehlt noch jede Spur. Der Angestellte geschockt: "Ich gehe jetzt erst mal auf Urlaub."

von Max Grill und Markus Tschepp, Kronen Zeitung
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol