„Großpackungen“ boomen

Coronavirus: Sextoys und Kondome stark gefragt

Womit man sich in der derzeitigen Lage besonders eindeckt, weil man das Haus ja so wenig wie möglich verlassen soll, ist von Land zu Land verschieden. Während die Niederländer auf Haschisch setzen, entscheiden sich die Franzosen für Rotwein, die Italiener für Grappa und Zigaretten. Wir Österreicher nehmen es mit Klopapier und Mehl da etwas bodenständiger. Aber: Was Sextoys angeht, wird gerade weltweit gehamstert.

Wenn der tägliche Bedarf gedeckt ist, beschäftigen sich die Menschen mit dem Vergnügen. Und da das gewohnte Vergnügen, wie Kinobesuch, Theater, Restaurants oder Bar und Beisl ja nun wegfällt, heißt es, sich zu Hause zu beschäftigen. Da greifen anscheinend nicht wenige auf Sextoys zurück. Vermutlich, um sich in Quarantäne mit sich selbst oder dem Partner zu beschäftigen. 

Doppelt so viele Kondome verkauft
Laut dem Online-Sexspielzeughändler Womanizer sind die Verkäufe von Sexspielzeug seit Jänner rapide gestiegen. In Kanada um ganze 135 Prozent. Aber auch in China wurde in den ersten beiden Monaten des neuen Jahres kräftig bestellt: Steigerung um 71 Prozent. In Italien, das besonders unter dem Coronavirus leidet, wurde ebensfalls um 60 Prozent mehr bestellt. Der Kondomhersteller Ritex teilte mit, dass im Vergleich zum Vorjahresmonat doppelt so viele Kondome gekauft wurden. „Besonders stark haben sich Großpackungen verkauft.“

Auch Sexspielzeug wird seit dem Ausbruch der Pandemie beliebter. Besonders nachgefragt seien aktuell Druckwellen-Vibratoren.

März 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol