26.07.2010 09:52 |

Schläge nach Unfall

Bub von Auto erfasst: Vater verprügelt Lenker

"Rot" gesehen hat der Vater eines Neunjährigen in Klagenfurt, als er am Sonntagabend von einem Unfall seines Sohnes erfuhr. Er rannte auf die Straße und verpasste dem beteiligten Autofahrer drei Faustschläge. Der Lenker war jedoch schuldlos: Denn eigentlich war der Bub gegen das Auto gefahren. Im Übrigen hätte er in seinem Alter überhaupt nicht allein auf der Straße unterwegs sein dürfen...

Der neunjährige Klagenfurter war mit seinem Vater am Sonntagnachmittag zu Besuch bei Freunden in Hörtendorf gewesen. Gegen 20.45 Uhr war der Junge alleine draußen, um ein bisschen mit seinem Rad herumzufahren. Dabei kam es auch zu dem Unfall: Der Schüler radelte nämlich plötzlich hinter einer Mauer hervor und auf die Straße. Genau zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 19-jähriger Poggersdorfer mit seinem Auto vorbei.

Ein Polizeibeamter: "Dort ist eine 30er-Zone, deshalb war der Mann extrem langsam unterwegs. Eigentlich ist der Bub gegen den Wagen geprallt. Er wurde über die Motorhaube geschleudert."

Die Reaktion des Vaters aus der Sorge ums Kind ist zwar verständlich, aber nicht gutzuheißen. Denn erstens darf ein Neunjähriger nicht allein auf die Straße; und er war außerdem noch ohne Helm unterwegs. Er hat eine Gehirnerschütterung.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Jänner 2021
Wetter Symbol