17.03.2020 05:55 |

Der Mann der Stunde

Anschober: „Ruhe hilft in dieser Situation“

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) ist der Mann der Stunde. Im „Krone“-Interview klärt er über die Krise auf und gibt private Einblicke.

„Krone“: Herr Minister Anschober, wie geht es Ihnen?
Rudolf Anschober: Gut. Das Team Österreich ist toll aufgestellt. Ich hatte eine Telefonkonferenz mit den Ländern. Wir wollen sicherstellen, dass es Kapazitäten für alle Kranken gibt. Die EU nimmt bei der Beschaffung von Material die Koordination wahr.

Wie läuft Ihr Alltag? Was gab es z.B. zum Frühstück?
Biomüsli mit Banane, Zimt und Joghurt und dazu einen schwarzen Kaffee, aber ohne Zucker.

Wie schalten Sie ab?
Ich gehe morgens mit dem Hund spazieren und betreibe Qigong-Meditation. Abends sind 30 Minuten für das private Umfeld reserviert.

Im Jänner wurden Sie angelobt, jetzt haben wir ein Worst-Case-Szenario, das man nur aus Filmen kannte. Wacht man da auf und denkt sich, das ist ein böser Traum?
Ich schlafe nicht viel, aber gut. Derzeit ist ruhiges Handeln gefragt. In Oberösterreich mussten wir 2013 die Hochwasserkatastrophe bewältigen. Da lernte ich professionelles Management.

Was haben Sie aus der Krise bisher gelernt?
So viel Zusammenhalt habe ich noch nie erlebt! Am Tag 1 danach werden wir eine Reform z.B. beim Epidemiegesetz einleiten. Und wir dürfen uns nicht mehr so von Medikamentenimporten abhängig machen.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol